Dobermann-Nothilfe, Happy-End für Hunde.


Pongo

Adresse:
Oberscholvener Straße 179A 
45896 Gelsenkirchen


Umgebung in neuem Fenster zeigen:

Kontakt:

 Claudia und Frank Steins

01634038552

zuckerschnecke-cb at web.de



Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels..es muss nur jemanden geben, der hilft das Licht zu erreichen.

Notfall Pongo…ca. 12 Jahre alter Schäferhundmischling

Wir konnten die Augen nicht verschliessen…und Gott sei Dank hatten wir den Platz noch einen Hund in unserem Rudel aufzunehmen. Und so kam im September 2013 „Pongo“ auf unsere Reitanlage nach Gelsenkirchen. Als dieser Hund aus der Transportkiste gekrochen kam, herrschte entsetzes Schweigen… abgemagert bis auf die Knochen, an seinem Körper befand sich nicht ein Muskel, er konnte sich kaum auf den Beinen halten, das Winterfell vom letzten Jahr hing in Büscheln an ihm herunter, oh mein Gott!!!! Unser Rudel hat ihn liebevoll aufgenommen, sie haben sofort gemerkt, wie schwach und elend er war. Die ersten zwei Wochen haben wir gedacht….das schafft er nicht. Er konnte keine Nahrung in sich halten, hatte furchtbaren Durchfall..und doch einen so starken Lebenswillen, immer auf der Suche nach Streicheleinheiten und Zuwendung, wie muss dieser Hund im Tierheim gelitten haben. Er sucht so die Nähe zum Menschen, möchte in einen reinkriechen. Ich lasse unsere Tiere von einer, nah wie soll man sagen…Wunderfrau…auspendeln (sie hat schon zweien unserer Hunde das Leben gerettet…Tierärzte hatten sie aufgegeben…und es geht ihnen sooooo gut). Magen, Leberstoffwechsel, Nieren funktionierten nicht wirklich. Mit Schüsslersalzen und verschiedenen Medikamenten der FA. Heel in Zusammenarbeit mit unserer Tierärztin, gekochten Kartoffeln, Möhren und Hähnchenbrust haben wir es geschafft..juchhuuuuuu. Stand Januar 2014… Pongo ist rund und gesund (nah ja…Alterswehwehchen hat er schon), aber er läuft und das ganz schön flott, hat Muskel aufgebaut, kann fressen, fressen, fressen, freut sich den ganzen Tag, hat so eine Lebensfreude. Alle auf unserer Reitanlage lieben ihn, er ist so freundlich, verschmust..man muss ihn einfach lieben. Sein Gehör ist kaum noch vorhanden, auch seine Augen sind nicht die besten, aber er kennt sich bei uns aus und trottet Stunden auf der Anlage herum, immer auf der Suche nach jemandem der Zeit hat ihn zu beschmusen und er findet immer jemanden. Er ist rundum glücklich und wir auch. Alles richtig gemacht! Immer, immer wieder würden wir so einen alten Hund zu uns nehmen. Auch wenn seine Zeit vielleicht begrenzt ist…es war die schönste seines Lebens und uns rührt es fast täglich zu Tränen, wenn er im Wald über Baumstämme springt ohne hinzufallen und abends zufrieden seinen Kehlkopf frisst und auf seinem „Bett“ einschläft. Hoffentlich hat er noch viele, viele Monate bei uns.