/// wg. Counter

Dobermann-Nothilfe, Happy-End für Hunde.

Übersicht in Zufallsreihenfolge:


40 Einträge Details anzeigen




Nacho

22880 Wedel

Seit vier Wochen ist nun unser kleiner Schatz bei uns und hat sich gut eingelebt, wir wollen ihn nicht mehr vermissen. Nun bin ich schon 2 Monate bei meinen Leuten, es gefällt mir sau gut,vor allem liebe ich die langen Spaziergänge mit meinem Herrchen, sowie das Kuscheln auf dem Sofa. Euer Nacho

Ivan

"Hase" im Dobermann Kostüm!

Edith Knight

Waldfeuchter Straße 63,  52525 Heinsberg

Er wurde uns vom Himmel geschickt. Und dafür sind wir dankbar!

Missi (Miss Marple)

44892 Bochum

Hallo ich bin die Missi(Miss Marple)aus dem Tierheim in Polen.Gott sei Dank das ich dort nicht mehr bin und jetzt ein tolles zu Hause habe.Ich lebe bei meiner Hundeschwester Motte die auch von dort stammt.Ich liebe meine Familie und bin froh hier zu sein!

Libby, vorher Lillifee

30171 Hannover

Libby ist inzwischen 3 Jahre bei uns!

Mikrusek

Am 14. März 2009 hat der liebe Mikrusek sein Zuhause bei uns gefunden. Am Anfang war der kleine Hund noch schüchtern aber nun ist er richtig aufgeblüht. Sogar mit der Katze versteht sich unser verschmuster Hund. :)

Lucky (ehemals Krasnal)

Unser Lucky (Krasnal) kam nach einer langen Reise aus Polen zu uns ins Rheinland. Hier wurde unser Hundeopa herzlich begrüßt. Er ist ja schon geschätzte 8-10 Jahre alt. Für ihn war alles neu. Ein Fernseher, was ist das? Musik, was ist das? Eine Couch, was ist das? Nicht einmal hat er reingemacht. Bellen, kennt er nicht. Dann hatte er einen Schlaganfall und konnte nicht mehr richtig laufen. 3 Tage musste er in der Tierklinik bleiben, bis er wieder nach Hause durfte. Er ist ein wunderbarer Hund, der so dankbar auf jede Art und Weise ist. Jetzt geht es ihm mittlerweile wieder sehr gut. Wir hoffen, dass er uns noch viele Jahre begleiten wird.

Paula(ehem. Pola)

47574 Goch

Paula (ehem. Pola) Einzelprinzessin im Glück ;)

Honey

33689 Bielefeld

Mein geliebter Honey

Esther Yousfi

Herrenwegstrasse 17,  CH-5734 Reinach

Seit dem 8. Oktober 2011 ist der kleine Cocks nun bei mir in der Schweiz. Als er ankam war sein Fell verfilzt, er hatte Ekzeme am Rücken und Flöhe. Zudem einen ganz schrecklichen Durchfall. Als ich dann die noch lebenden Würmer gesehen habe, die aus ihm rauskamen hat mich fast der Schlag getroffen. Wie kann ein sogenanntes Tierheim Hunde so vernachlässigen, die stecken sich doch gegenseitig an. Er ist ein so liebes, verspieltes, kleines Kerlchen, sowas hat er und auch kein anderes Tier verdient. Seit der 1. Wurmkur hat sich sein Durchfall verbessert, ist aber noch lange nicht gut. Aber so in 2/3 Wochen werde ich sowieso beim Tierarzt einen Generalcheck machen lassen, ich denke einige Zähne müssen wohl auch noch raus. Seine weichen Babypfoten sind nun auch schon einiges rauher, er liebt es frei rumzulaufen und sich auszutoben. Es ist eine wahre Freude ihm zuzusehen. Und nun kommen gewisse Leute mit der Behauptung, die Polen-Hunde seien für Versuchslabore bestimmt. Dies ist eine bodenlose Frechheit. Die Dobermann Nothilfe opfert Geld, Zeit und dies alles gratis um den Tieren zu helfen und zum Dank dafür werden diese Leute noch beleidigt, beschuldigt und verleumdet. Ich bete für diese armen Seelen, dass sie die Wahrheit doch noch erkennen, sie können ja nichts dafür - sie sind nur einfach verblendet und blöd (sorry). Aber vielleicht kennt ja einer dieser "Behaupter" jemanden der in der Schweiz arbeitet. Der kann mich Cocks und mich jederzeit besuchen kommen und sich selber überzeugen. So, nun genug davon, aber DANKE allen Beteiligten der Dobermann Nothilfe für ihren unermüdlichen Einsatz. Esther Yousfi

Lili

45277 Essen

Lili, meine fröhliche "Wölfin"

Kim

23795 Bad Segeberg

meine Lieblingszicke :-)

Fredi

Wassilystraße 16,  24113 Kiel

Ich habe Fredi im November 2010 über die Dobermann Nothilfe aus Polen bekommen. Mittlerweile sind wir unzertrennlich geworden. Fredi ist ein sehr ausgeglichener und ruhiger Partner an meiner Seite. Genau das richtige was ich brauche. Anfangs war er noch sehr verschüchtert und hatte vor vielen Dingen Angst. Vor allem aber hatte er Angst vor Besenstielen oder ähnlichen Gegenständen. Diese Angst konnte ich ihm durch viel Liebe und Zuneigung fast völlig nehmen. Wir haben inzwischen sehr viel Vertrauen zueinander aufgebaut und er versteht mich sogar wenn ich mit ihm "rede". Er gehorcht fast aufs Wort, wobei wir uns beide aneinander gewöhnen mussten und vor allem auch ich mich damit befassen musste das er als Mix einen Dackel als Vater oder Mutter hat. So kommt es schonmal vor das Fredi seinen eigenen Kopf hat und ich das dann auch bis zu einem gewissen Grad tollerien muss. Fredi versteht sich ausgezeichnet mit anderen Vierbeinern. Mittlerweile ist er in meiner Gegend als sehr braver und ausgeglichener Hund bekannt und beliebt unter Tierfreunden. Ich kann mit ihm ohne Leine Gassie gehen und benutze diese nur noch wenn wir in die Nähe von Straßen oder befahrenen Parkplätzen kommen. Wir treten sozusagen auch fast nur noch im Duett auf. Mich alleine trifft man nur noch ganz selten drausen an. Fredi gehört an meine Seite und zu mir wie ich auch zu ihm gehöre. Es bleibt eigendlich nur noch zu sagen das die Dobermann Nothilfe eine sehr gute Einrichtung ist und das sie einen sehr wertvollen Beitrag leisten um Tieren in der Not zu helfen.

Pino

50737 Köln

Pino hieß ursprünglich Cyrill und lebte in dem polnischen Tierheim Milec, bevor er im September 2008 völlig abgemagert zu uns stoßte. Seine genaue Vorgeschichte kennen wir nur grob. Er war nur kurz (ca. 3 Wochen) im Tierheim und lebte zuvor ca. 2 Jahre auf der Straße. Stubenrein war er sofort, nur hatte er vor allem Angst - was glücklicherweise von Monat zu Monat besser wurde. Er ist ein total lieber, verschmuster kleiner Kerl. Wir hätten niemals gedacht, dass die Bindung zwischen Mensch und Hund so eng werden könnte.

Tula ehemals Gorka

Manu, die kleine Diva

Elisabeth-selbert-Weg 33,  22846 Norderstedt

Dusia Teil 2

Zopfstraße 21,  CH-5708 Birrwil

Der liebste und beste Onkel Doktor der Welt und Dusias erste OP.

Ein Hund aus Polen muß das sein?

An alle Zweifler und Kritiker! Von jemandem der auszog einem armen Hund die Chance zum Überleben zu geben und sich für einen Hund mit Migrationshintergrund entschied.

Sparky (vorher Starszy)

47803 Krefeld

Unser Sparky kam Ende April von Polen zu uns nach Deutschland. Viel konnte man nicht über ihn sagen, nur dass er sehr lieb sein sollte, viel schläft und fast nie bellt. In seinem Pass steht, dass er 2000 geboren wurde. Da es unser erster Hund ist, waren wir natürlich sehr aufgeregt. Und wir haben uns aber auch bewusst für einen älteren Hund entschieden. Als Sparky dann das erste Mal unser Haus betrat markierte er erst einmal überall. So waren wir erst einmal die nächsten zwei Wochen damit beschäftigt, ihn stubenrein zu bekommen. Leider war er auch gesundheitlich nicht ganz so auf der Höhe, so dass er erst einmal dem Tierarzt vorgestellt wurde und wir ihn etwas aufpäppeln mussten. Das haben wir soweit wieder ganz gut hinbekommen, o.k. wie bei älteren Menschen auch, haben eben die Tiersenioren auch so ihre Zipperleins. Er hat richtig schön glänzendes Fell bekommen. Nur mit Frauchen hatte er anfänglich so seine Probleme (hat vielleicht schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht?). Frauchen durfte Sparky auf einmal nicht mehr streicheln, er versuchte sofort zu schnappen. Beim Gassi gehen und beim Füttern hatte er komischerweise mit Frauchen keine Probleme. Das haben wir ihm soweit wieder abgewöhnen können. Er ist zwar manchmal noch etwas misstrauisch, aber ansonsten klappt es jetzt gut. Was wir momentan zu unserem kleinen Mann sagen können: - er spielt leidenschaftlich gerne Fußball - bellt so gut wie nie (wir dachten schon, er könne gar nicht bellen) - schläft gerne - liebt es draußen ausgiebig (könnte er stundenlang) zu schnüffeln - ist zu jedem Hund freundlich (würde am liebsten mit jedem spielen) - allerdings etwas stur (wahrscheinlich der Altersstarrsinn), wenn er nicht hören will hört er auch nichts - und fast jeder, der Sparky sieht findet ihn total süß (die Leute sind dann immer ganz aus dem Häuschen) Ansonsten ist er ein lieber, kleiner, süßer Kerl und wir sind froh, dass wir ihn haben und möchten ihn auch nicht mehr missen. Wir bereuen keine Sekunde und würden auch wieder einem Hund aus dem Ausland ein schönes Zuhause geben wollen. Noch einmal vielen Dank für alles.

Czapi

21217 Seevetal

Czapi, 2009 geboren aus Polen

Shira ehemals Zuza

22119 Hamburg

Shira auf ihrem Lieblingsplatz.

Zeus ehem. Ahani

Birkenhof 2,  78713 Schramberg

kleiner chips

48346 Ostbevern

Süßer kleiner Fratz

Ufo

Didi

Gütersloh

Sonja

Hi Leute, ich bin die stets gut gelaunte Schäfer - Mix - Hündin Sonja aus Polen! Dass ich 9 Jahre alt sein soll, glaubt kein Mensch! Ich spiele so gern Bällchen! Ich liebe es, mit Herrchen und Frauchen spazieren zu gehen und durch den Garten zu rasen.Und außerdem finde ich meinen Dobi - Kumpel Sotos (natürlich auch vom Dobermann Nothilfe e.V.) ganz großartig. Also, was stellen wir als nächstes an??? Seid lieb gegrüßt, eure Sonja Sonnenschein :)!

Flup

Barbarastraße 25,  72461 Albstadt

Klein aber Oho....

Chili (früher Venus)

Chili wohnt seit dem 16 Oktober 2009 bei uns und wir lieben sie sehr und haben eine tolle Zeit zusammen.

Borsunia jetzt Bonni

Glücksfall für Mensch und Tier

Lulu (ehemals Tina)

Duisburg

Mir geht es prima!

Lego

51570 Windeck

Dusia

Zopfstraße 21,  CH-5708 Birrwil

Dusias erste Schritte ins neues Leben!

Sunny

Sunny - mein kleiner Sonnenschein

Pino

Pino seit dem 17.12.2011 bei uns, und niemals mehr wegzudenken

Buba

Danke für diesen Hund :-)))

Paul

Gütersloh

Paul der Gemütshund

Unsere Polen-Pflegis

Unsere Polen-Pflegis

Lenny

Ludwigstrasse 4,  73061 Ebersbach

Traumhund

Snorre (früher: Karmel)

Mischenmoor 1,  24214 Tüttendorf

Ich hab' sein Foto gesehen und wußte, DAS ist unser Hund. Und er hat sämtliche Hoffnungen noch weit übertroffen!!! Und auch Snorre scheint mit uns ganz zufrieden zu sein... ;-)

Lisek

Lisek